Physik

  1. Allgemeines

Das Fach Physik wird in jeder Jahrgangsstufe unterrichtet. Einen Schwerpunkt bilden dabei Schülerexperimente im Physikunterricht an unserem Gymnasium. Das eigenständige Experimentieren und damit das „Begreifen“ im doppelten Wortsinn wird, so oft es möglich ist, umgesetzt.

Um dies zu gewährleisten, haben wir eine Vielzahl von Schülerexperimenten in Klassenstärke. Bei der Anschaffung von Experimentierkästen werden wir dabei vom „Verein der Ehemaligen, Eltern und Freunde des Gymnasiums Nordenham e.V.“ unterstützt.

 

  1. Mitglieder der Fachgruppe

Name

Kürzel

 

Fächer

Herr Bojunga

Bo

 

Mathematik, Physik

Herr Buchholz

Buch

Sammlungsleiter Physik

Physik, Chemie

Herr Dräger

Dr

 

Mathematik, Physik

Frau Janßen

Jn

 

Geschichte, Physik

Frau Kessens

Ke

 

Mathematik, Biologie, Physik

Herr Lübbermann

 Fachobmann Physik

Mathematik, Physik

Herr Schulte-Güstenberg

 

Mathematik, Physik

Herr Stuntebeck

Sk

 Referendar

Sport, Physik

 

  1. Curriculum

Das Schulcurriculum orientiert sich an den Kerncurricula für Gymnasien für das Fach Physik, herausgegeben vom Niedersächsischen Kultusministerium.
Das alte Kerncurriculum (G8) für die Oberstufe seit August 2010, das neue Kerncurriculum (G9) für die Klassen 5- 10 ist seit August 2015 gültig.

Die Kerncurricula können auf dem Niedersächsischen Bildungsserver unter http://www.nibis.de/nibis.php?menid=809 eingesehen werden. 

Im Folgenden sind die Themen des Schulcurriculums für die einzelnen Klassenstufen aufgeführt: 

Klasse

Thematische Inhalte

5

Magnetismus, Stromkreise

6

Phänomenorientierte Optik

7

Einführung des Energiebegriffs, Elektrik

8

Bewegung, Masse und Kraft

9

Halbleiter, Energieübertragung quantitativ

10

Atom- und Kernphysik, Energieübertragung in Kreisprozessen

Q1

Elektrische- und Magnetische Felder, Schwingungen und Wellen

Q2

Quantenobjekte, Atomhülle, Atomkern

 

  1. Unterrichtsstunden und Zahl der Klassenarbeiten

In den Jahrgängen 5, 6, 7 und 9 mit epochalem Unterricht (das Fach wird nur ein Halbjahr unterrichtet) ist vorgesehen, dass eine Klassenarbeit im Schuljahr geschrieben wird. In den Klassen 8 und 10 wird pro Halbjahr eine Klassenarbeit (insgesamt somit zwei im Schuljahr) geschrieben. In allen Jahrgängen der Sekundarstufe I findet der Physik-Unterricht jeweils mit 2 Wochenstunden statt.

In der Qualifikationsstufe findet der Physik-Unterricht in allen Kursen mit 4 Wochenstunden statt. Die Verteilung der Klausuren mit Zeiten stellt sich wie folgt dar:

Schulhalbjahr

Niveau

Anzahl Klausuren

Dauer in Minuten

Q1.1

g.A.

1

90

 

g.A. P4/P5

2

90 / 90

 

e.A.

2

90 /180

Q1.2

g.A.

1

90

 

e.A.

1

180

Q2.1

g.A.

1

90

 

g.A. P4

2

90 / 180

 

g.A. P5

2

90 / 90

 

e.A.

2

180 / 300

Q2.2

g.A.

1

90

 

e.A.

1

90

 

  1. Kriterien der Notenvergabe

Die Kriterien für die Notenvergabe orientieren sich an den Hinweisen in den Kerncurricula. 

Für die Klassen 5 – 10 gilt: 

Mündliche und fachspezifische Leistungen besitzen bei der Bestimmung der Gesamtzensur in Physik ein höheres Gewicht als die schriftlichen Leistungen. Dabei sind mündliche und fachspezifische Leistungen an unserer Schule annähernd gleich zu gewichten. Mündliche und fachspezifische Leistungen sind zum Beispiel:

  • Beiträge zum Unterrichtsgespräch 
  • mündliche Überprüfungen 
  • kurze schriftliche Tests, schriftliche Kontrolle der Hausaufgaben 
  • Unterrichtsdokumentationen (Heft, Protokoll, Mappe) 
  • Qualität der Bearbeitung von Hausaufgaben und Präsentationen (Referat, Plakat, Modell) 
  • Mitarbeit bei Gruppenarbeiten (z. B. Schülerversuchen) 

 

Für die Qualifikationsphase gilt: 

Zur Ermittlung der Gesamtzensur sind die Ergebnisse der Klausuren und die Bewertung der Mitarbeit im Unterricht (mündliche und andere fachspezifische Leistungen) heranzuziehen. Schriftliche und fachspezifische Leistungen sind dabei annähernd gleich zu gewichten.

Festlegung der Noten bei schriftlichen Leistungsüberprüfungen

In jeder Klassenarbeit sollen die Anforderungsbereiche I (Reproduktion), II (Reorganisation) und III (Transfer) vorhanden sein. Der Schwerpunkt ist in den Bereichen I und II zu setzen. Die von der Fachkonferenz festgelegte Einteilung der Noten ist für alle Lehrkräfte verpflichtend.

Für die Sekundarstufe II gilt:

Der Bewertungsmaßstab der schriftlichen Leistungsüberprüfungen in der Sekundarstufe II ist per Erlass festgelegt:

 

  1. Schulbücher

Die Fachkonferenz Physik vom 12.06.2017 hat die Anschaffung eines neuen Lehrwerks für die Jahrgänge der Sekundarstufe I beschlossen. Anstelle des bisher verwendeten Lehrwerks Dorn Bader soll das Lehrwerk Universum Physik verwendet werden.

Die folgenden Lehrwerke können selbst beschafft werden oder sind über das Ausleihverfahren der Schule erhältlich: 

Klasse 5/6:

Universum Physik/Chemie, Niedersachsen G9 5/6, Cornelsen Verlag

ISBN: 978-3-06-420215-3

Klassen 7/8:

Universum Physik, Niedersachsen G9 7/8, Cornelsen Verlag

ISBN: 978-3-06-420198-3

Klassen 9/10:

Universum Physik, Niedersachsen G9 9/10, Cornelsen Verlag

ISBN: 978-3-06-420091-3

Jgst. 11/12:

Dorn Bader Physik Gymnasium (G8), Niedersachsen 11/12 , Schroedel Verlag

ISBN: 978-3-507-10748-9

(Nicht über die Ausleihe beziehbar!)

Ab Klasse 9 wird eine Formelsammlung benötigt, die selbst angeschafft werden muss (Die Formelsammlung wird gemeinsam mit der Mathematik und den anderen Naturwissenschaften verwendet.): 

Das große Tafelwerk interaktiv 2.0, Formelsammlung für Niedersachsen, Cornelsen Verlag,

ISBN: 978-3-06-001615-0

 

Für die Oberstufe kommt eine fachspezifische Formelsammlung hinzu, welche ebenfalls selbst angeschafft werden muss.

 

Physik Formeln Sekundarstufe II, Mirow, Bildungsverlag Eins

 

ISBN: 978-3-427-41770-5

 

 


                Impressum      Anmelden

Gymnasium Nordenham © 2013. All Rights Reserved.